News
 

Iraks Ministerpräsident: Bevölkerung soll Islamisten aus Falludscha vertreiben

Bagdad (dts) - Der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki hat Anwohner und Stammesvertreter zum Widerstand gegen Islamisten aufgerufen, die die irakische Stadt Falludscha erobert haben. Maliki forderte die Bevölkerung sowie die Stämme von Falludscha am Montag im Staatsfernsehen auf, "die Terroristen zu vertreiben". So könnten sie verhindern, dass ihre Stadt zum Schauplatz von Kämpfen zwischen den Aufständischen und Regierungstruppen werde.

Kämpfer der mit dem Terrornetzwerk Al Kaida verbündeten Extremistengruppe Islamischer Staat im Irak und der Levante (ISIL) hatten Falludscha in der vergangenen Woche unter ihre Kontrolle gebracht. Am gestrigen Sonntag hatte die irakische Regierung einen Großangriff zur Rückeroberung der Stadt angekündigt.
Politik / Irak / Weltpolitik
06.01.2014 · 10:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen