News
 

Iraker wählen im Granatenhagel

Ein irakischer Soldat geht an einem Wahllokal vorbei.Großansicht
Bagdad (dpa) - Überschattet von blutigen Anschlägen mit Dutzenden Toten haben die Iraker ein neues Parlament gewählt. Aufständische feuerten Raketen und Mörsergranaten auch auf Wahllokale. Augenzeugen und irakische Medien berichteten von insgesamt 38 Toten. Ungeachtet der Gewalt lag die Wahlbeteiligung nach ersten Schätzungen landesweit zwischen 50 und 65 Prozent.
Konflikte / Wahlen / Irak
07.03.2010 · 21:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen