News
 

Iraker in Schönebeck zusammengeschlagen

Schönebeck (dpa) - In Schönebeck in Sachsen-Anhalt ist in der Nacht zum Mittwoch ein Iraker von fünf Unbekannten zusammengeschlagen worden. Der Mann erlitt unter anderem innere Verletzungen. Laut Polizei muss er wohl bis zum Samstag in der Klinik bleiben. Der Mann arbeitete in einer Gaststätte, in deren Nähe die Täter Lampen zerschlugen. Als der Iraker einschreiten wollte, wurde er attackiert. Die Täter flüchteten. Es soll sich um vier junge Männer und eine Frau handeln. Ob es einen rechtsextremen Hintergrund gibt, ist unklar.
Kriminalität
07.10.2009 · 23:00 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen