News
 

Irak: Zahl der Toten bei Anschlagserie erhöht sich auf mindestens 45

Bagdad (dts) - Bei der Anschlagserie im Irak ist die Zahl der Opfer auf mindestens 45 gestiegen. In insgesamt sechs Städten sollen Autobomben detoniert sein, hieß es aus Polizeikreisen. Die heftigste Detonation soll sich in der südlich von Bagdad gelegen Stadt Al-Kut ereignet haben.

Dort sollen mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen sein, zahlreiche weitere wurden verletzt. Bei einem Anschlag auf eine Polizeistation im Norden Bagdads starben mindestens 11 Menschen und 32 weitere wurden verletzt. Weitere Anschläge sollen sich in Kerbala, Basra, Ramadi und Bakuba ereignet haben. Unterdessen haben die USA ihre Kampfmission im Irak für beendet erklärt. Am Dienstag sank die Zahl der im Irak stationierten Soldaten unter 50.000.
Irak / Terrorismus / Unglücke
25.08.2010 · 11:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen