News
 

Irak: US-Militär plant Abzug von 4.000 Soldaten bis Oktober

Washington/Bagdad (dts) - Das US-Militär plant, im kommenden Monat 4.000 ihrer im Irak stationierten Soldaten abzuziehen. Das bestätigte General Ray Odierno, Kommandeur der multinationalen Truppe im Irak. Damit sinkt die Zahl der im Irak eingesetzten US-Truppen auf 120.000. "Wir haben bereits begonnen, unsere Truppen bewusst abzuziehen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen", so Odierno in einer achtseitigen Erklärung, die heute vor dem Verteidigungsausschuss des US-Repräsentantenhauses vorgestellt werden soll. In dem Bericht heißt es, dass gewalttätige Angriffe im Irak in den vergangenen zwei Jahren um 85 Prozent abgenommen hätten.
USA / Irak / Krieg
30.09.2009 · 10:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen