News
 

Irak: Mindestens 30 Tote bei Doppelanschlag

Kerbala (dts) - In der irakischen Stadt Kerbela, etwa 80 Kilometer südlich von Bagdad, sind bei einem Doppelanschlag am Montag mindestens 30 schiitische Pilger getötet worden. Nach Angaben von Polizei und Krankenhausärzten wurden bei einem ersten Anschlag im Osten der Stadt, bei dem eine Autobombe detonierte, zwölf Menschen getötet und 32 Pilger verletzt. Südlich des Stadtzentrums explodierte eine zweite Bombe in einer Straße.

Dabei seien nach Medienberichten weitere 18 Menschen gestorben, 50 wurden verletzt. Erst am vergangenen Donnerstag wurden in Kerbela bei zwei Selbstmordanschlägen 45 Menschen getötet und mindestens 150 verletzt. Kerbela ist einer der wichtigsten schiitischen und alevitischen Wallfahrtsorte, da dort der Imam-Husain-Schrein in der bedeutendsten Moschee des Irak liegt. Derzeit versammeln sich wegen des Arbain-Festes, einem Gedenkfest, Hunderttausende schiitische Pilger an dem Grabmal.
Irak / Terrorismus / Gewalt
24.01.2011 · 11:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen