News
 

Irak: Bürgermeister bei Selbstmordanschlag getötet

Bagdad (dts) - In der nordirakischen Stadt Tal Afar sind der örtliche Bürgermeister sowie ein Sicherheitsbeamter bei einem Selbstmordanschlag getötet worden. Sieben weitere Personen, darunter Politiker und Sicherheitskräfte, seien lokalen Medien zufolge verletzt worden. Der Vorfall hatte sich im Rahmen einer Beerdigung ereignet. Ein Selbstmordattentäter habe eine Sprengstoffweste gezündet, als die Trauernden die Beerdigung verließen. Der getötete Bürgermeister Hussein Akris gilt als politisch unabhängig. Bei einer Reihe von Anschlägen auf mehrere Regierungsgebäude in der Hauptstadt Bagdad sind zu Beginn des Monats bis zu 112 Menschen getötet worden.
Irak / Terrorismus / Todesfall
21.12.2009 · 10:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen