News
 

Investmentbanking von Sal. Oppenheim fährt 2009 offenbar Gewinn ein

Berlin (dts) - Der langjährige Sal.-Oppenheim-Partner Dieter Pfundt verabschiedet sich offenbar mit einem Gewinn von der Kapitalmarkt-Sparte der angeschlagenen Privatbank. Das Investmentbanking werde für das Jahr 2009 Zahlen vorlegen, "die wie üblich wieder schwarz sind", schreibt der langjährige persönlich haftende Gesellschafter in einer Mail an die Mitarbeiter, die der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe) vorliegt. 2008 hatte die Sparte noch einen Verlust in dreistelliger Millionenhöhe verbucht, vor allem aufgrund von Belastungen im Derivate-Geschäft. Laut Pfundt zeigen die neuen Zahlen nun, dass dies "nachweislich eine Ausnahme" gewesen sei. Sal. Oppenheim hatte das Derivate-Geschäft kurz vor Weihnachten an den australischen Finanzkonzern Macquarie verkauft. An einer Lösung über die Zukunft der übrigen Investmentbank nach der Übernahme durch die Deutsche Bank werde laut Pfundt gearbeitet. Der 57-Jährige wird Sal. Oppenheim am 15. Januar verlassen.
DEU / Banken
04.01.2010 · 18:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen