News
 

Investmentbanking reißt Loch in Deutsche-Bank-Bilanz

Frankfurt/Main (dpa) - Das Investmentbanking entwickelt sich zum Sorgenkind der Deutschen Bank. Die Turbulenzen an den Kapitalmärkten infolge der Euro-Schuldenkrise ließen den Vorsteuergewinn der Sparte - lange die Gelddruckmaschine des Instituts - im zweiten Quartal um 63 Prozent auf 357 Millionen Euro einbrechen. Das teilte der Dax-Konzern in Frankfurt mit. Damit erwies sich der Spartengewinn von 1,7 Milliarden Euro im ersten Quartal 2012 als Strohfeuer. Im Schlussquartal 2011 hatte das Investmentbanking sogar rote Zahlen geschrieben.

Banken
31.07.2012 · 09:10 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen