News
 

Interpol bestätigt: Wikileaks-Gründer auf Fahndungsliste

Paris (dpa) - Der in Schweden gesuchte Wikileaks-Gründer Julian Assange steht jetzt auch auf der Fahndungsliste von Interpol. Das bestätigte die internationale Polizeibehörde in Lyon. Demnach wurde bereits am 20. November eine Art Steckbrief an alle Mitgliedsstaaten verschickt. Assange wird in Schweden per Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung von zwei Frauen gesucht. Der Australier bestreitet das. Er sprach von einem Komplott der US-Regierung. Wo sich Assange derzeit aufhält, ist unbekannt.

Konflikte / Internet / USA
01.12.2010 · 14:27 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen