News
 

Internetvideo: Al-Qaida sieht in China neuen Feind

Peking (dts) - Das Terrornetzwerk Al-Qaida hat in einer Videobotschaft China gedroht. In der im Internet veröffentlichten Aufnahme sagte der Al-Qaida-Kommandeur Abu Jahja al-Libi, dass China durch die gewaltsame Unterdrückung der Uiguren eine Bedrohung des Islams darstelle. Al-Libi rief die Muslime aller Länder zum Einsatz für die Uiguren auf, deren Konflikt mit China eine "tiefe Wunde" für den Islam darstelle. Der Al-Qaida-Mann bedauerte zudem, "dass die islamische Nation seit langer Zeit gespalten ist und nicht wie ein Mann zusammensteht". Im Juli waren in Urumqi bei gewaltsame Ausschreitungen zwischen Uiguren und Han-Chinesen knapp 140 Menschen getötet worden.
Afghanistan / Terror / Islam
07.10.2009 · 14:06 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen