News
 

Internetseite von Wikileaks in die Schweiz "umgezogen"

Zürich (dts) - Die Internetseite der von Julian Assange gegründeten Enthüllungsplattform Wikileaks ist nach ihrer Abschaltung in den USA in die Schweiz "umgezogen". Nach mehr als sechsstündigem Ausfall ist die Seite nun unter der Adresse "wikileaks.ch" wieder erreichbar. Der US-amerikanische Domain-Name-Provider EveryDNS hatte am Donnerstag erklärt, dass die Bearbeitung von Anfragen für die Website eingestellt worden sei.

Grund dafür seien die wiederholten Denial-of-Service-Angriffe auf die Seite gewesen. Zuvor hatte bereits der Online-Händler Amazon mitgeteilt, die Seite von Wikileaks nicht mehr auf seinen Servern zu hosten. Wikileaks hatte Anfang der Woche rund 250.000 Geheimdokumente aus dem US-Außenministerium veröffentlicht und damit für weltweite Aufregung gesorgt. Die Enthüllungsplattform hatte bereits in den vergangenen Monaten mit Geheimdokumenten zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak international Aufsehen erregt.
Schweiz / USA / Internet / Computer / Telekommunikation
03.12.2010 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen