News
 

Internet-Browser: EU leitet Kartellverfahren gegen Microsoft ein

Brüssel (dts) - Die EU-Kommission hat ein Kartellverfahren gegen den US-Konzern Microsoft wegen unlauterer Geschäftspraktiken eingeleitet. Das teilte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia am Dienstag in Brüssel mit. Grund sei, dass das Unternehmen seinen Windows-Nutzern die Wahloption zwischen verschiedenen Internet-Browsern nicht mehr automatisch anzeige.

Der Hinweis kam von Microsofts Konkurrenten. Die EU-Kommission habe daher eine Untersuchung eingeleitet. Bei einer Bestätigung des Verdachts droht Microsoft ein Bußgeld. 2009 hatte die EU-Kommission das US-Unternehmen zum Angebot alternativer Browser verpflichtet. Zuvor installierte Microsoft standardmäßig den Internet Explorer.
EU / Internet / Justiz
17.07.2012 · 13:00 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen