News
 

Internationalem Fußball droht neuer Wettskandal

Bochum (dts) - Fünf Jahre nach dem Fußball-Wettskandal, der durch Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer ausgelöst wurde, zeichnet sich offenbar ein neuer Skandal im internationalen Fußball ab. Seit Beginn des Jahres ermittelt die Staatsanwaltschaft Bochum nach eigenen Angaben gegen eine internationale Gruppe, der "fortgesetzte, gewerbsmäßige Wettbetrügereien" zur Last gelegt werden. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, handele es sich um manipulierte Spiele in der ersten türkischen Liga. Bislang sind angeblich fünf von insgesamt 100 Verdächtigen festgenommen worden. Wie die "Süddeutschen Zeitung" berichtet, seien offenbar auch Spiele in Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien manipuliert worden. "Die Beschuldigten sind verdächtig, Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Offizielle aus hochrangigen europäischen Fußball-Ligen gegen Geldzahlungen veranlasst zu haben, den Ausgang von Spielen im Sinne der Bande zu manipulieren und diese Situation zu Wettbetrügereien ausgenutzt zu haben", so die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftssachen. Details wollen die Staatsanwaltschaft und die Polizei zusammen mit einem Uefa-Vertreter heute Nachmittag auf einer Pressekonferenz mitteilen.
DEU / Fußball / Betrug / Justiz
20.11.2009 · 10:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen