News
 

Inter Mailand: Streit um Verträge von Milito und Motta

Hamburg (dpa) - Champions-League-Gewinner Inter Mailand soll laut «Hamburger Morgenpost» ins Visier italienischer Ermittler geraten sein. Dabei geht es um den Vorwurf, dass die Verpflichtung der Profis Thiago Motta und Diego Milito nicht ordnungsgemäß ablief. Demnach wären der Brasilianer und der Argentinier nicht spielberechtigt, heißt es. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, könnte dies Auswirkungen auf die vergangene Saison haben. Spekuliert wird, dass Triple-Gewinner Inter alle Titel verlieren und absteigen könnte.
Fußball / Italien
12.06.2010 · 11:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen