News
 

Integrationsbeauftragte Böhmer will Trauerfeier für Neonazi-Opfer

Berlin (dpa) - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, hat eine zentrale Trauerfeier für die Opfer der Neonazi-Mordserie befürwortet. Nach einem Treffen mit fünf türkischen und griechischen Mitgliedern des Integrationsbeirats sagte Böhmer, damit könne man den Betroffenen zeigen, dass sie Teil dieses Landes seien. Derzeit stehe die Aufklärung der rechtsextremen Mordserie im Vordergrund. Das Gedenken an die Opfer und die Betroffenheit der Familien sei nicht so im Blick, sagte Böhmer.

Extremismus / Kriminalität / Integration
17.11.2011 · 17:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen