News
 

Integrationsbeauftragte Böhmer sieht Deutschland als Auswanderungsland

Berlin (dts) - Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, hat die aktuelle Debatte um Integration als "bizarr" bezeichnet. "Wenn ich mir die Zahlen zur Zuwanderung ansehe, dann ist die Debatte, die wir führen, bizarr. Aktuell ist Deutschland ein Auswanderungsland", sagte Böhmer der "Rheinischen Post".

2008 seien 30.454 Menschen wegen eines Arbeitsplatzes zugewandert, so die CDU-Politikerin, darunter 1.441 aus der Türkei. Böhmer weiter: "Angesichts der demographischen Entwicklung und des Fachkräftemangels müssen wir dafür sorgen, dass mehr junge, gut qualifizierte Menschen zu uns kommen und türkische Akademiker nicht in die Türkei zurückgehen."
DEU / Parteien / Gesellschaft
13.10.2010 · 07:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen