News
 

Insolvenzverwalter von Qimonda erhebt Klage gegen Infineon

München (dts) - Der Insolvenzverwalter über das Vermögen des insolventen Halbleiterherstellers Qimonda, Michael Jaffé, hat beim Landgericht München I eine unbezifferte Feststellungsklage gegen den Chiphersteller Infineon eingereicht. Das teilte Infineon, das 77,5 Prozent von Qimonda besitzt, am Donnerstag mit. In der Klageschrift werde behauptet, dass es sich bei der Ausgliederung des Speichergeschäfts auf die Qimonda AG um eine sogenannte wirtschaftliche Neugründung gehandelt habe.

Infineon habe es demnach versäumt, die in diesem Zusammenhang erforderliche Erklärung gegenüber dem Registergericht abzugeben und sei daher verpflichtet, Qimonda denjenigen Betrag zu erstatten, um den das tatsächliche Gesellschaftsvermögen der Qimonda im Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens hinter dem Betrag des Grundkapitals zurückbleibt. Infineon bezeichnete die Klage als "unbegründet" und kündigte an, sich dagegen "durch alle gerichtlichen Instanzen" zur Wehr zu setzen.
DEU / Unternehmen / Justiz
02.12.2010 · 10:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen