News
 

Insolvenzverwalter stellt Karstadt-Sanierungsplan vor

Essen (dpa) - Die Gläubiger des insolventen Warenhausunternehmens Karstadt treffen sich heute in Essen. Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg hat sich zum Ziel gesetzt, das Unternehmen als Ganzes zu erhalten und dazu Sanierungsbeiträge der Betroffenen gefordert. Bis zu 17 der insgesamt 126 Waren- und Sporthäuser sollen jedoch geschlossen werden. Erwartet werden mehrere hundert Gläubiger. Görg will ihenen Eckpunkte eines Sanierungsplans vorlegen. Karstadt beschäftigt zurzeit bundesweit 28 000 Menschen.
Handel
10.11.2009 · 01:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen