News
 

Insolvenzfachmann für Loewe optimistisch

Berlin (dts) - Der Insolvenzfachmann Alfred Hagebusch sieht gute Zukunftschancen für den insolventen Fernsehgerätehersteller Loewe. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) in ihrer Montagsausgabe. "Loewe hat vergleichsweise niedrige Bank- und Lieferantenverbindlichkeiten. Auslöser für die Insolvenz war, dass der Umsatz um knapp 40 Prozent einbrach", sagte Hagebusch, der bei Loewe Generalbevollmächtigter ist.

Das fränkische Unternehmen soll in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung saniert werden. Seit Wochen laufen nun die Verhandlungen mit Investoren aus dem In- und Ausland auf Hochtouren. Loewe braucht frisches Geld. "Die Insolvenznachricht hat grundlos Unruhe erzeugt. Das war bitter. Wir müssen jetzt das Vertrauen der Händler und Kunden zurückgewinnen", sagte Hagebusch. Er rechnet damit, dass Loewe "in wenigen Wochen" verbindliche Angebote von Investoren vorliegen werden: "Ein Investor muss das neue Geschäftsmodell finanzieren, die 650 Mitarbeiter übernehmen und den Business-Plan des Vorstands mittragen. Damit haben sich alle Bieter grundsätzlich einverstanden erklärt."
Wirtschaft / DEU / Unternehmen
13.10.2013 · 19:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen