News
 

Innenministerium lehnt bei Hungerstreikenden am Brandenburger Tor Ausnahmeregelung ab

Berlin (dts) - Das Bundesinnenministerium hat sich mit Blick auf die hungerstreikenden Flüchtlinge am Brandenburger Tor in Berlin wenig kompromissbereit gezeigt. Man werde keine Ausnahmeregelungen anwenden, sagte ein Sprecher des Ministeriums dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). Seit dem 9. Oktober harren Dutzende Asylbewerber auf dem Pariser Platz aus.

Die Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern, darunter Pakistaner, fordern mit dem Hungerstreik die Anerkennung ihrer Asylanträge. Einige Teilnehmer mussten bereits mit Kreislaufproblemen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Protestierenden harren im Freien aus, weil ihnen nur eine Mahnwache genehmigt wurde.
Vermischtes / DEU / Proteste
18.10.2013 · 18:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen