News
 

Innenminister wollen Verbot von Killerspielen

Bremerhaven (dts) - Die Innenministerkonferenz hat sich in Bremerhaven für ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von sogenannten Killerspielen ausgesprochen. Wie Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann der Internetausgabe der "Welt" sagte, würde durch "Killerspiele" die Hemmschwelle zur Gewalt gesenkt werden. Außerdem hätten Amokläufer sich vor ihren Taten immer wieder mit solchen Spielen beschäftigt, so Schünemann. Ein solches Verbot sei nach Ansicht der Innenminister der 16 Bundesländer vor dem Hintergrund eines möglichen neuen Amoklaufs erforderlich und solle so schnell wie möglich umgesetzt werden.
DEU / Computerspiele
05.06.2009 · 14:00 Uhr
[13 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen