News
 

Innenminister Schäuble warnt vor Rot-Rot-Grün

Berlin (dts) - Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) glaubt nach eigenen Worten den Versicherungen der SPD nicht, dass sie nach der Bundestagswahl kein Bündnis mit der Linkspartei eingeht. "Wenn`s für Rot-Rot-Grün eine Mehrheit gibt, dann werden die das im Herbst versuchen", sagte Schäuble in einem Gespräch in der morgen erscheinenden Ausgabe des "Tagesspiegels". Er unterstelle dem SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier "persönlich nichts", betonte der CDU-Politiker. Er glaube aber nicht, "dass die SPD in den kommenden Jahren immer nur macht, was Herr Steinmeier für richtig hält." Ob Steinmeier seinerseits alles machen werde, was die SPD für richtig halte, wisse er nicht. "Aber die Geschlossenheit der SPD hat ein klares Verfalldatum", sagte Schäuble. "Das ist der 27. September, Punkt 18 Uhr."
DEU / Parteien / Bundestagswahl
20.06.2009 · 12:07 Uhr
[10 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen