News
 

Innenminister sagt Nahost-Reise ab

Berlin (dpa) - Wegen des vereitelten Terroranschlags per Luftfracht hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine Nahost-Reise abgesagt. Der CDU-Politiker wollte eigentlich an diesem Sonntag zu politischen Gesprächen in Israel und den palästinensischen Gebieten aufbrechen. Die Reise sei «aufgrund der aktuellen Ereignisse» abgesagt worden, erklärte ein Ministeriumssprecher. «Es wurde verabredet, nun rasch einen neuen Termin zu finden.»

De Maizière wollte sich am Mittag in Dresden vor Journalisten zu den Sprengstofffunden in Luftpostpaketen in Dubai und England äußern. Eine der beiden Maschinen war mit der gefährlichen Fracht auf dem Flughafen Köln/Bonn zwischengelandet. Das Bundeskriminalamt soll einen Hinweis auf einen versuchten Terrorakt gehabt haben.

Terrorismus / USA / Großbritannien / Deutschland / Nahost
31.10.2010 · 15:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen