News
 

Innenminister: Polizistenmord ist Werk brutaler Rechtsbrecher

Augsburg (dpa) - Die Suche nach zwei mutmaßlichen Polizisten-Mördern läuft. Noch sind die beiden flüchtigen Männer nicht gefasst worden. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Tat bei einer Pressekonferenz als gemeines Verbrechen verurteilt. Die beiden flüchtigen Täter stammten vermutlich aus der schwerkrimminellen Szene. Die Täter waren bei einer Routinekontrolle in der Nacht in Augsburg zuerst geflohen. Als zwei Polizisten sie später stellen wollten, wurde auf die Beamten geschossen. Ein Polizist starb, seine Kollegin wurde verletzt.

Kriminalität
28.10.2011 · 14:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen