News
 

Innenminister: Oder-Hochwasser weiter für gefährlich

Frankfurt (Oder) (dpa) - Das Oder-Hochwasser bleibt nach Angaben von Brandenburgs Innenminister Rainer Speer gefährlich. Er sieht trotz örtlich sinkender Pegelstände keinen Anlass für Entwarnung. Auch wenn die Deiche hielten, sei weiterhin «allergrößte Aufmerksamkeit» nötig, sagte er. Sorgen machen den Experten im Moment die Wassermassen der Warthe in Polen. Der Scheitel des Flusses trifft nach Angaben des Hochwassermeldezentrums in Frankfurt (Oder) in ein paar Tagen auf das Oder-Hochwasser im polnischen Kostrzyn.
Unwetter / Hochwasser
30.05.2010 · 18:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen