News
 

Innenminister: Nicht mit Mai-Randale abfinden

Hamburg (dpa) - Innenminister Thomas de Maizière hat dazu aufgerufen, Gewalt aus der linksradikalen Szene nicht länger hinzunehmen. Er wünsche sich, dass sich die Gesellschaft stärker von linker Gewalt distanziere, sagte de Maizière dem «Hamburger Abendblatt». Die Sicherheitsbehörden befürchten für den 1. Mai schwere Krawalle. In Berlin gibt es am Maifeiertag seit 1987 Jahr für Jahr Randale. In diesem Jahr ist auch in Hamburg eine sogenannte Revolutionärer-1.-Mai-Demonstration angemeldet.
Demonstrationen / 1. Mai / Extremismus
25.04.2010 · 11:21 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen