News
 

Innenminister Friedrich wirft militanten Islamisten Missbrauch des Islam vor

Berlin (dts) - Angesichts der anhaltenden Bedrohung Deutschlands durch den islamistischen Terrorismus prangert Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) in der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe) den Missbrauch des Islam als Gewaltideologie an. Friedrich sagte der Zeitung, dass der militante Islamismus die Religion als unmenschliche Kampf-Ideologie missbrauche. Um dieser Entwicklung entschieden entgegentreten zu können, fordert der Innenminister die Muslime in Deutschland zur Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden auf.

Friedrich sagte, dass es deshalb "ein gemeinsames Interesse muslimischer Vereine und Einrichtungen sowie der Sicherheitsbehörden" gebe, diesen Missbrauch zu stoppen. "Ein positives Zeichen ist für mich, dass die Islam-Vertreter sich im Juni an unserer Präventionskonferenz beteiligt haben", so der Innenminister.
DEU / Religion / Terrorismus / Glücksspiel
05.09.2011 · 00:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen