News
 

Infineon zieht Tariferhöhung an deutschen Standorten um zwei Monate vor

Neubiberg (dts) - Der Halbleiter-Konzern Infineon hat beschlossen, die geplanten Tariferhöhungen an den deutschen Standorten um zwei Monate vorzuziehen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, erfolge der Schritt aufgrund der "sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung". Demnach erhalten die Tarifbeschäftigen in Bayern ab 1. März 2011 eine Entgelterhöhung von 2,0 Prozent.

In Warstein gilt bereits ab Dienstag ein um 2,7 Prozent höheres Tarifgehalt. Am tariffreien Standort Dresden wird es eine Gehaltserhöhung von 2,1 Prozent mit Wirkung zum 1. April 2011 für den betroffenen Mitarbeiterkreis geben. Zusätzlich erhalten diese Beschäftigten dort einmalig eine Zahlung von 126 Euro. Bereits im September 2010 hatte der Halbleiterhersteller eine Sonderprämie in Höhe von je 500 Euro an alle Mitarbeiter ausgeschüttet.
DEU / Unternehmen
01.02.2011 · 09:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen