News
 

Infineon investiert 160 Millionen US-Dollar in malaysischen Standort

Neubibberg (dts) - Der Chiphersteller Infineon investiert in diesem Jahr 160 Millionen US-Dollar in die Erweiterung der Fertigung in Malaysia. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werden damit 350 neue Arbeitsplätze am malaysischen Standort Malacca geschaffen. Die Investition ist ein weiterer Schritt von Infineon, sich stärker in die lokalen Strukturen der Märkte in Asien einzubinden.

Grund dafür ist die zunehmende Schlüsselposition Asiens auf dem weltweiten Halbleitermarkt. Im vorigen Geschäftsjahr hat das Unternehmen bereits 42 Prozent des Umsatzes in Asien erwirtschaftet. Mit dem Ausbau der Fertigung wird die Kapazität der Produktion von Leistungshalbleitern für die Anwendung im Bereich Energieeffizienz erhöht.
DEU / Malaysia / Unternehmen
31.03.2011 · 09:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen