News
 

Indonesien: Zwei Männer wegen dutzendfacher Affen-Tötung verhaftet

Jakarta (dts) - In Indonesien sind zwei Männer verhaftet worden, weil sie dutzende Affen, darunter auch vom Aussterben bedrohte Orang-Utans, getötet haben sollen. Dies berichten örtliche Medien am Dienstag. Demnach behaupten die beiden Männer, die auf einer Palmöl-Plantage arbeiten, von einem Vorgesetzten angewiesen worden zu sein, die Tiere zu töten.

Ein Polizeisprecher erklärte gegenüber Medienvertretern, dass die Beiden für einen getöteten Affen umgerechnet etwa 16 Euro erhalten haben, für einen getöteten Orang-Utan sollen sie gut 82 Euro erhalten haben. Die Verdächtigen haben bislang zugegeben, über 20 Tiere getötet zu haben, die indonesische Polizei geht allerdings von weit mehr Tieren aus. Den beiden Männern droht eine Haftstrafe von jeweils fünf Jahren sowie eine Geldstrafe in Höhe von gut 8.200 Euro.
Indonesien / Natur / Gewalt / Tiere
22.11.2011 · 23:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen