News
 

Indien: Fünf Menschen von linksextremistischen Rebellen getötet

Tamar/Neu-Delhi (dts) - Maoistische Rebellen haben heute in Tamar im indischen Bundesstaat Jharkhand fünf Menschen getötet. Wie ein Sprecher der zuständigen Polizei mitteilte, waren die Opfer, unter denen sich zwei Schulkinder befanden, bereits am Sonntag entführt und nun erschossen worden. Die Rebellen seien davon ausgegangen, dass es sich bei den Personen um Informanten der Polizei gehandelt habe. Die Polizei hat eine umfassende Suche nach den Tätern gestartet und werde ihr "Bestes tun, um die Verantwortlichen für die Morde zu verhaften". Bereits vor einigen Tagen hatten linksextremistische Rebellen vier Dorfbewohner in der Region Bundu getötet. In 18 der 22 indischen Bezirke sind laut Behördenangaben maoistische Rebellengruppen aktiv, die in den vergangenen acht Jahren über 1.500 Menschen getötet haben sollen.
Indien / Rebellen
07.09.2009 · 15:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen