News
 

Inder sperren Dienstmädchen ein und fahren in den Urlaub

Neu Delhi (dpa) - Ein indisches Ärzte-Ehepaar hat sein Dienstmädchen vor der Abreise in den Thailand-Urlaub in der Wohnung eingesperrt - und dort ohne ausreichend Essen zurückgelassen. Erst nach sechs Tagen hatten Nachbarn die Behörden alarmiert, die die 13-Jährige aus dem Apartment in der Hauptstadt Neu Delhi befreiten. Nach ihrer Rettung wurde sie in ein Schutzzentrum für Frauen und Mädchen gebracht. Wie Sozialarbeiter des Zentrums berichteten, hatte das Mädchen mindestens drei Tage lang nichts zu essen gehabt. Gegen das Ehepaar wurden Ermittlungen eingeleitet. Es soll sich noch in Thailand aufhalten.

Gesellschaft / Indien
30.03.2012 · 12:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen