News
 

Inder findet Familie nach 25 Jahren mit "Google Earth" wieder

Sydney (dts) - Ein in Australien lebender Inder hat mit Hilfe von "Google Earth" nach 25 Jahren seine Familie wieder gefunden. Saroo Brierley war als 5-Jähriger während eines Einsatzes als Kinderarbeiter verloren gegangen. Der damals kleine Junge war beim Putzen eines Zuges eingeschlafen und erst 14 Stunden in den Slums von Kalkutta wieder aufgewacht.

Weil er weder den Namen seines Heimatdorfes kannte noch lesen oder schreiben konnte, schlug er sich mit Arbeiten wie Schuhe putzen durch, bis er von einem australischen Paar adoptiert wurde und später in Tasmanien aufwuchs. Nach Einführung von Googles Satellitenbilderdienst machte sich Brierley auf die Suche nach seinem Heimatdorf, indem er die höchstmögliche Distanz berechnete, die ein Zug in 14 Stunden damals schaffen konnte und seine Erinnerungen an bestimmte Punkte mit den Satellitenfotos abglich. Bei einer Reise in ein Dorf, welches seinen Erinnerungen sehr nahe kam, konnten ihm Nachbarn helfen, nun als 30-Jähriger seine zwischenzeitlich umgezogene Mutter wiederzutreffen.
Australien / Indien / Familien / Kurioses / Internet
15.04.2012 · 19:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen