quasar bonus
 
News
 

Immer weniger Schüler in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland gibt es immer weniger Schüler. Rund 11,4 Millionen Mädchen und Jungen drücken derzeit die Schulbank, so wenig wie nie seit der Wiedervereinigung. Die Zahl sinkt seit dem Schuljahr 1998/99 stetig, im Vergleich zum vergangenen Schuljahr um 1,7 Prozent. Das berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Ursache sind neben der demografischen Entwicklung doppelte Abiturjahrgänge. So ging in Bayern und Niedersachsen die Zahl der Schüler besonders stark zurück, weil es dort seit dem laufenden Schuljahr 2011/12 nur noch das achtjährige Gymnasium gibt.

Schulen
21.03.2012 · 09:05 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen