News
 

Immer weniger Schüler in Deutschland

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland gibt es immer weniger Schüler: 11,5 Millionen Mädchen und Jungen werden derzeit in den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen unterrichtet - so wenig wie nie seit der Wiedervereinigung. Wegen des demografischen Wandels und der Schulzeitverkürzung bis zum Abitur werden es in den nächsten Jahren voraussichtlich noch weniger, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Im Vergleich zum vergangenen Schuljahr ging die Zahl der Schüler um 1,6 Prozent zurück.

Schulen / Statistik
15.03.2011 · 10:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen