News
 

Immer weniger Mitarbeiter bei Stasi-Aktenbehörde

Berlin (dpa) - Im 20. Jahr des Mauerfalls stapeln sich bei der Bundesbehörde für die Stasiunterlagen die Anträge auf Akteneinsicht. Mit immer weniger Personal müssten immmer mehr Anträge bearbeitet werden sagte Behörden-Chefin Marianne Birthler der dpa. Jeden Monat gingen Mitarbeiter in den Ruhestand, die nicht ersetzt werden dürften. Weiterer Grund sei, dass Prüfungen für Opferrenten oder Rehabilitierungen vorgezogen werden müssten. Bürger warteten im Schnitt knapp zwei Jahre.
Geschichte / Stasi
12.09.2009 · 07:05 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen