News
 

Immer neue Hiobsbotschaften aus Japans Katastrophengebieten

Tokio (dpa) - Aus den von Erdbeben und Tsunami verwüsteten Regionen Japans kommen immer neue Hiobsbotschaften. Das Nationale Institut für Infektionskrankheiten warnte vor einer Ausbreitung des japanischen Flussfiebers in den Katastrophengebieten. Die sogenannte Tsutsugamushi-Krankheit kann von einer gefährlichen Milbenart ausgelöst werden. Unterdessen kommen die Arbeiter mit dem Kitten des Lecks an der Atomanlage Fukushima langsam voran. Nach einem neuen Abdichtungsversuch läuft nun wohl weniger verstrahltes Wasser aus.

Erdbeben / Japan
05.04.2011 · 20:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen