News
 

Immer mehr Opium im Goldenen Dreieck in Südostasien

Bangkok (dpa) - Trotz riesiger Anbauflächen in Afghanistan blüht auch in Südostasien das illegale Opiumgeschäft. Seit 2006 habe sich dort der Anbau verdoppelt, berichtet das UN-Büro für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung in Bangkok. Dabei sei Birma hinter Afghanistan der weltweit zweitgrößte Produzent des Rausch- und Betäubungsmittels. Insgesamt sei die Opium-Produktion im «Goldenen Dreieck» um 16 Prozent gestiegen. Der Erlös kletterte auf 319 Millionen Dollar. Darin liegt nach Meinung der Experten auch der Grund für das rasante Wachstum der Anbauflächen: die Preise für die illegale Droge sind auf dem Schwarzmarkt in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

Drogen / Birma / Laos / Thailand
15.12.2011 · 07:06 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen