News
 

Immer mehr Bestattungen auf Staatskosten

Berlin (dts) - Seitdem die gesetzlichen Krankenkassen 2004 das Sterbegeld gestrichen haben, hat sich die Zahl der Bestattungen auf Staatskosten verdreifacht, meldet die F.A.Z. im Vorfeld des Totensonntags am 24. November. 2005 hätten die Behörden 7.695 Angehörigen mit einer Sozialbestattung ausgeholfen. Bis 2011 habe sich die Zahl dem Bericht zufolge auf 23.032 Sozialbestattungen verdreifacht.

Neuere Zahlen lägen bisher nicht vor. Die Kommunen koste dies knapp 56 Millionen Euro. Hinzu kämen Bestattungen, bei denen ein Familienangehöriger nicht ermittelt werden konnte und die deshalb auf Anordnung der Ordnungsämter durchgeführt werden.
Vermischtes / DEU / Gesellschaft
22.11.2013 · 17:27 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen