News
 

Immer mehr Beschwerden über Fluglinien

FlughafenGroßansicht
Berlin (dpa) - Die Fluggäste in Deutschland beschweren sich immer öfter über ihre Fluggesellschaften. Das geht nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine entsprechende FDP-Anfrage hervor.

Demnach gingen im ersten Halbjahr 2009 beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) 1582 Beschwerden ein, knapp 18 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2008 und fast so viele wie im gesamten Jahr 2005. Grund der Beschwerden seien vor allem fehlende Entschädigungsleistungen für Passagiere bei Flugverspätungen oder Annullierungen.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Jan Mücke, kritisierte das Verhalten der Fluggesellschaften. «Die Airlines verweigern Entschädigungen oft zu Unrecht. Sie zwingen ihre Kunden damit auf einen langwierigen Klageweg», sagte Mücke der «Bild»-Zeitung. Er forderte das LBA auf, härter durchzugreifen: «Das LBA kann die Trickserei beenden und muss Verstöße konsequent ahnden.» Die Behörde scheue jedoch die Konfrontation mit den Fluglinien, weil sie finanziell und personell zu schlecht aufgestellt sei.

Die Zahl der Fluggastbeschwerden ist dem Bericht zufolge in den vergangenen Jahren rasant gestiegen. Im vergangenen Jahr seien beim LBA insgesamt 3968 Beschwerden eingegangen. 2007 habe es 3108 Beschwerden gegeben, 2006 seien es 2088 und 2005 nur 1612 gewesen.

Luftverkehr
08.08.2009 · 11:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.09.2016(Heute)
27.09.2016(Gestern)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen