News
 

Im zweiten Quartal 6,9 Prozent weniger Umsatz im Handwerk

Wiesbaden (dts) - Die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk sind im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum in etwa um 6,9 Prozent gesunken. Das geht aus vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor. Im Handwerk für den gewerblichen Bedarf sind mit 22,1 Prozent die stärksten Umsatzrückgänge verzeichnet worden, betroffen waren weiterhin das Bauhauptgewerbe, das Ausbaugewerbe, das Lebensmittelgewerbe, das Gesundheitsgewerbe sowie die Handwerke für den privaten Bedarf. Lediglich im Kraftfahrzeuggewerbe sind die Umsätze gestiegen, hier konnte ein Plus von 0,8 Prozent gemeldet werden. In einer Vielzahl der Branchen waren auch die Beschäftigtenzahlen zurückgegangen, mit vier Prozent am stärksten in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf. Eine Zunahme der Beschäftigtenzahl von 0,4 Prozent erzielten das Lebensmittel- und das Gesundheitsgewerbe.
DEU / Statistik / Handwerk
12.10.2009 · 08:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen