News
 

Im Wortlaut: Edathys Erklärung bei Facebook

EdathyGroßansicht

Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Sebastian Edathy hat den Vorwurf des Besitzes von Kinderpornografie zurückgewiesen. Auf seiner Facebook-Seite erschien am Dienstag kurz nach 11.00 Uhr folgende Erklärung:

«Die öffentliche Behauptung, ich befände mich im Besitz kinderpornografischer Schriften bzw. hätte mir diese verschafft, ist unwahr. - Die Tatsache, dass bei einer nur auf Mutmaßungen beruhenden gestrigen Hausdurchsuchung in meiner Privatwohnung die Lokalpresse zugegen war, nehme ich zum Anlass, Strafanzeige zu erstatten. - Ich gehe davon aus, dass die Unschuldsvermutung auch für mich gilt. - Ein strafbares Verhalten liegt nicht vor.»

Kriminalität / Bundestag
11.02.2014 · 12:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.02.2017(Heute)
22.02.2017(Gestern)
21.02.2017(Di)
20.02.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen