News
 

Im Kajak unterm Sternenhimmel
 --- Die Stadt Cartaya in Andalusien organisiert ökologisch nachhaltige Touren --- 

(lifepr) Berlin, 19.06.2012 - Weite Pinienwälder säumen die weißen Sandstrände an den Küstenorten El Portil und El Rompido. Sie gehören zur Stadt Cartaya in der Provinz Huelva, nicht weit von der portugiesischen Grenze entfernt, und ziehen in den Sommermonaten viele Touristen an. Aber die Gegend hat noch reichlich mehr zu bieten als Sonne und Strand, sie ist auch für Aktivurlauber empfehlenswert. Für sie organisiert das Rathaus von Cartaya von April bis November ökologisch wertvolle Touren in die Region. Das Ziel ist es, den Touristen und Bürgern die Bedeutung solcher nachhaltigen Initiativen zu verdeutlichen. Es soll ihnen bewusst werden, dass jeder zur Pflege der Naturlandschaften beitragen kann.

Diese Biotope können die Tourteilnehmer auf zahlreichen Wanderstrecken und Kanufahrten kennen lernen, ohne einen großen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. Neben den 12.000 Hektar Pinienhainen und dem Marschland des Flusses Piedras ist die Flecha del Rompido, der "Pfeil" von El Rompido, sehenswert. Die 12 Kilometer lange Landzunge vor der Küste hat sich vor etwa 200 Jahren aus angespülten Sedimenten gebildet und wächst jedes Jahr um 40 Meter. Unter den zehn angebotenen Touren befindet sich in diesem Jahr neben Wanderungen, Kajakfahrten und Canyoning zum ersten Mal ein Sprint Cross Triathlon. Sportler, die eine echte Herausforderung suchen, können sich am 18. August im 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen beweisen.

Ganz ohne Konkurrenzkampf laufen die Touren im Herbst ab. Am 15. September kann man den Pinsapo-Pinienhain, einen der schönsten Pinsapowälder der Sierra der Provinz Cádiz, aus einer anderen Perspektive erleben und in die Schlucht der Garganta Verde hinabklettern. Am 20. Oktober wird ein Rundkurs angeboten, der vom kleinen Dorf Sotiel Coronada am Flussufer des Odiel vorbei an den Ruinen alter Wassermühlen und Minenfundstätten vorbeiführt. Eine der spektakulärsten Touren findet am Abend des 3. Augusts am Stausee Los Machos statt. Dieser liegt inmitten des Pinienhains Campo Común de Arriba in Cartaya und wird im Kajak unterm andalusischen Sternenhimmel überquert.

Die Teilnehmer der Touren sollten zwischen 16 und 65 Jahre alt sein und sich frühzeitig anmelden. Das ist telefonisch möglich unter (0034) 959 393 093 oder per E-Mail an deportes@ayto-cartaya.es.

Übernachtungsmöglichkeiten bietet die nachhaltig wirtschaftende Hotelkette Fuerte Hoteles. Ein Aufenthalt in den Hotels Fuerte El Rompido in der Gemeinde von Cartaya oder im Fuerte Grazalema in der Sierra de Grazalema eignen sich gut, um den erholsamen Strandurlaub mit Ausflügen in die Naturlandschaften Andalusiens zu verbinden.

Beide Hotels gehören zu den Fuerte Hoteles, einer Hotelkette mit zwei Häusern in Marbella, einem Hotel in der Sierra de Grazalema, in El Rompido, in Conil und Estepona. Zudem verfügt die Kette über Ferienwohnungen in Estepona und Torrox Costa.

E-Mail: reservas@fuertehoteles.com

Webseite: www.fuertehoteles.com

Telefon: (0034) 952 920 028
Medien & Kommunikation
[lifepr.de] · 19.06.2012 · 10:17 Uhr · 320 Views
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv