News
 

Im Fall Buback kein neuer Hinweis auf Wisniewski

Karlsruhe (dpa) - Im Mordfall Buback hat die Bundesanwaltschaft nach der Festnahme der Ex-Terroristin Verena Becker bislang keine neuen Hinweise auf den ebenfalls verdächtigten Stefan Wisniewski. Die Auswertung der beschlagnahmten Unterlagen sei aber nicht abgeschlossen, sagte ein Behördensprecher der dpa. Gegen den früheren RAF-Terroristen Wisniewski wird wegen des Mordanschlags auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback 1977 ermittelt. Der Ex-Terrorist Peter-Jürgen Boock hatte ihn 2007 als möglichen Schützen genannt.
Terrorismus / RAF
01.09.2009 · 12:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen