News
 

Identifizierung der Absturzopfer in Kuba läuft

Havanna (dpa) - Nach dem Absturz eines Passagierflugzeuges in Kuba laufen die Arbeiten zur Identifizierung der 68 Todesopfer, unter denen sich auch zwei Deutsche befinden. Die Leichen wurden vom Absturzort ins etwa 360 Kilometer entfernte Havanna gebracht. Forensiker versicherten, Kuba sei in der Lage, die Identifizierung der Opfer mit eigenem Personal zu gewährleisten. Auch der Flugschreiber der Unglücksmaschine wurde inzwischen gefunden. Von ihm erhoffen sich die Behörden Aufschluss über die Absturzursache.

Luftverkehr / Unfälle / Kuba
06.11.2010 · 18:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen