News
 

ICE-Ausfälle: Bahn setzt keine Ersatzzüge ein

Berlin (dts) - Reisende, die über die Weihnachtsfeiertage lieber die Bahn als Verkehrsmittel nutzen, müssen mit überfüllten Zügen rechnen. Die Deutsche Bahn (DB) hat am gestrigen Dienstag die Streichung jedes zweiten InterCityExpress (ICE) in den Weihnachtsfeiertagen auf der Strecke zwischen Berlin und München bekanntgegeben. Im Zeitraum vom 23. bis einschließlich 27. Dezember fahren die Züge nur noch im 2-Stunden-Takt anstatt stündlich. Ein Sprecher der DB sagte, dass die Halbierung der Zugfrequenz auf "witterungsbedingte Störungen" zurückzuführen ist. Ersatzzüge seien nicht geplant, "da zurzeit alles fährt, was fahren kann", erklärte ein Unternehmenssprecher im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). "Die Fahrzeuge sind nicht so gebaut, dass sie diesen sibirischen Temperaturen standhalten", erklärte Jörg Böhnisch, Bahnsprecher für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
DEU / Zugverkehr / Winter
23.12.2009 · 20:23 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen