News
 

IAEA: Probleme bei Fukushima-Stromversorgung - Steigender Druck

Wien (dpa) - Die Lage in Fukushima bleibt für die Internationale Atomenergiebehörde trotz einiger Verbesserungen sehr ernst. Im stark zerstörten Reaktor 3 ist es nach IAEA-Informationen nicht möglich, die Instrumente mit Strom zu versorgen. Dort stieg schwarzer Rauch auf, und Arbeiter mussten die Anlage verlassen. Im Reaktor 1 steigt der Druck. Die Werte von radioaktivem Jod und Cäsium in der weiteren Umgebung stiegen an. Sorgen gibt es auch in Tokio, denn das Leitungswasser bringt erhöhte Radioaktivität in die Wohnungen der Hauptstadt. Babys sollen deshalb kein Leitungswasser mehr trinken.

Atom / IAEA / Japan
23.03.2011 · 18:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen