News
 

IAEA: Feuer in Reaktorblock 4 war gebrauchter Brennstoff

Wien (dpa) - Im Reaktorblock 4 des Unglückskraftwerks Fukushima Eins brennt oder brannte ein Becken mit gebrauchtem Brennstoff. Diese Informationen bekam die Internationale Atomenergiebehörde IAEA aus Japan. Radioaktivität entweiche von dort direkt in die Atmosphäre. Nach Informationen aus Japan ist der Brand inzwischen gelöscht. Die IAEA bestätigte das bisher nicht. Bei Fukushima seien Radioaktivitätswerte von bis zu 400 Millisievert pro Stunde gemessen worden, meldete die Agentur Kyodo.

Erdbeben / Atom / IAEA / Japan
15.03.2011 · 08:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen