News
 

IAAF: Schon 350 Bluttests bei Leichtathletik-WM

Berlin (dpa) - Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin sind bereits 350 Blut-Kontrollen und 100 Doping-Tests vorgenommen worden. Das teilte die IAAF mit. Die Trainingskontrollen wurden in den Tagen vor der WM veranlasst. Das IAAF-Testprogramm begann am 11. August. Dazu gehörten zudem 140 Urinproben, die von Athleten schon genommen wurden. Ein positiver Doping-Test wurde bislang nicht gemeldet. Insgesamt sollen bis zum WM-Ende am kommenden Sonntag 1000 Doping-Tests durchgeführt werden, davon 600 Blutproben.
Leichtathletik / WM / Doping
17.08.2009 · 19:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen